naturebooks.de
Startseite · Empfehlungen · AGB · Datenschutz
Versandkosten · Impressum · Kontakt · Warenkorb
 
Untersuchungen zur xylobionten Käferfauna an der Stieleiche (Quercus robur Linnaeus,1753)
Martin Zörner
25,00 €   Stück
inkl. 7% MwSt, zzgl. Versand
 
Art-Nr. 02060200009
Lieferzeit ca. 2-7 Arbeitstage 2-7 Arbeitstage
 
Menge Stück

unter besonderer Berücksichtigung des Gesundheitszustandes der Bäume und der Höhenexposition

In den Jahren 1996 bis 1999 wurden in der Pretzetzer Landwehr einem niedersächsischen Naturwald im Landkreis Lüchow-Dannenberg die Käfergemeinschaften an Stieleichen untersucht. Die Pretzetzer Landwehr ist ein historisch alter Waldstandort, seit Anfang der siebziger Jahre des letzten Jahrhunderts als Naturwald aus der forstlichen Nutzung genommen. Der Wald zeichnet sich durch eine hohe Vielfalt an Totholz und Bäumen aller Alters- und Zerfallsphasen aus. Es wurden insgesamt 24788 Käfer untersucht, die 68 Käferfamilien und 433 Arten angehörten.

Es kamer verschieden Fangaparaturen in verschieden Fanghöhen bei unterschiedlichen Zerfallsphasen des Holzes zum Einsatz. Die Untersuchungen ergaben unter anderem Ergebnisse zur phänologie des Auftretens der verschiedenen Arten holzbewohnender Käfer sowie zu deren höhenabhängiger Besiedlung der Bäume. Es wird der Frage nachgegangen, inwiefern Borkenkäferarten Auslöser oder Folge von Baumsterbeereignissen sind.

Das seit Mitte der achtzigerJahre des letzten Jahrhunderts in Norddeutschland wirkende sog. Eichensterben grassierte bis Mitte der Neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts auch in der Pretzetzer Landwehr. Durch strenge Spätfröste und trockene Sommer in Verbindung mit Raupen-Kahlfraß in den Kronen der Bäume kam es zu einer starken Schwächung der Eichen. Eine Verursachung des Sterbens durch auftretende Borkenkäferarten konnte nicht nachgewiesen werden.

Der vorliegende Band bietet eine Fülle von Daten und Methodenhinweisen zum Thema und erlaubt einen tiefen Einblick in Wirkungszusammhänge am "Biotop Eiche".

Inhalt: Einleitung; Historisch alte Waldstandorte und Naturwaldstatus als Auswahlkriterien für Totholzuntersuchungen; Definitionen zur Xylobiontie; Untersuchungsgebiet; Geographische Lage und Klima der Pretzetzer Landwehr; Historische Entwicklung; Waldvegetationstypen der Pretzetzer Landwehr - Heutige; Baumartenzusammensetzung und potentielle natürliche Vegetation; Eichentotholz in dem Naturwald Landwehr; Material und Methoden; Beschreibung der Probenbäume; Einstufung der Probenbäume in die Zustandsklassen anhand der Gesundheits- bzw. Zerfallszustände; Höhenstufen; Auswahl der Probenbäume und der Untersuchungsflächen; Fallentypen; Untersuchungszeitraum; Anzahl eingesetzter Fallentypen an den Probenstandorten; Verteilung der Fallen; Untersuchungsschwerpunkte; Auswertungsmethoden; Ergebnisse; Gesamtfänge Käfer; Verteilung der Strophosoma- spp. in den geschlossenen Eklektorfallen; Fänge von Käfern mit Holzbindung in den geschlossenen Eklektorfallen; Diskussion:; Methodendiskussion; Untersuchungen der Zustandsklassen; Entwicklungen an geschwächten Bäumen; Untersuchungen der Höhenzonierungen; Käferfänge der Zustandsklassen und Höhenstufen im Hinblick auf das Eichensterben in Norddeutschland; Zusammenfassung; Danksagung; Literaturverzeichnis; Abbildungsverzeichnis; Tabellenverzeichnis; Anhang.


bibliografische Angaben: 2004. 216 S., zahlr. SW-Abb. und Tab., kart.
Verlag: ad fontes verlag
Anmerkungen: Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades des Fachbereichs Biologie der Universität Hamburg.
 

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:
Georg Benz,…
Die wichtigsten Forstinsekten der Schweiz



Warenkorb
Aktuell
Kundeninformationen
Versandkosten
Versandkosten - Shipping costs
Kontaktdaten