naturebooks.de
Startseite · Empfehlungen · AGB · Datenschutz
Versandkosten · Impressum · Kontakt · Warenkorb
Wildblumen des griechischen Festlands
 
Wildblumen des griechischen Festlands
Johannes Flohe
29,80 €   Stück
inkl. 5% MwSt, zzgl. Versand
 
Art-Nr. 01030000045
Lieferzeit ca. 2-7 Arbeitstage 2-7 Arbeitstage
 
Menge Stück

Empfehlendswerte botanische Exkursionen auf dem Festland einschließlich Peloponnes.


INHALTSVERZEICHNIS


Anmerkungen 8
Danksagungen 9
Vorwort 10
Blumenparadies Griechenland 12
Einige Erklärungen dafür, weshalb hinter den im Buch mitgeteilten wissenschaftlichen Artnamen manchmal ein Fragezeichen steht oder nur der Gattungsname angegeben ist 14
Einige Anmerkungen zu einer Auswahl von Orchideen, die auf dem griechischen Festland gefunden werden können 17
Nicht nur Orchideen blühen in Griechenland 51

Blumenberge im Norden Griechenlands 52

1. Der Falakrón 52

2. Der Pangäon 54

3. Der Voras (Kajmakcalan) – ein leicht zu erreichender Berg mit abwechslungsreicher Flora 58

4. Astraka und Vikos-Schlucht 60

Berge Mittelgriechenlands 64

1. Der Olymp 64
a. Das Gebiet zwischen Lithóchoron und Prioni 64
b. Der Aufstieg von Prionia aus bis zur Schutzhütte A 65
c. Aufstieg von der Schutzhütte A aus bis in die Gipfelregion 67
d. Aufstieg zum Plateau der Musen 69
e. Auf der Suche nach Jankaea heldreichii – Exkursionen in die Xerolakki- und Papá-Rema-Schlucht 69

2. Parnass, Vardousia und Giona, drei über 2400 m hohe Kalkmassive mit reicher Flora 71
a. Der Parnass, Heimat der herrlichen Parnass-Pfingstrose 71
b. Das Vardousia-Massiv 73
c. Das Giona-Massiv – ein überaus lohnendes Exkursionsziel 74


Botanische Exkursionen auf dem Peloponnes 77

1. Der Chelmos 77

2. Auf Suche nach der Arnebia (Macrotomia) densifl ora - eine Exkursion in die Styx-Schlucht 78

3. Das Taygetos-Gebiet: Mistras, Langada-Schlucht, Piste zur Schutzhütte 80

4. Botanische Exkursionen auf der Mani 83
a. Die äußere Mani (von Kalamata aus) 83
b. Die Innere Mani (von Githio aus) 85


Exkursionen in den Serpentingebieten Nordwestgriechenlands 248

1. Der Katara-Pass 248

2. Exkursionen ins Vourinos-Gebiet 249
a. Die Piste zu einer alten Bleimine auf der Südwestflanke des Vourinos 250
b. Das botanisch berühmte Messiano Nero-Tal 251

3. Von Grevena nach Konitsa - eine botanisch und landschaftlich äußerst lohnende Strecke 251

4. Der Smolikas - auf der Suche nach der Albanischen Lilie 253

„Where have all the Flowers gone?“ 264
Eine Liebeserklärung an die stark bedrohten Wasser-, Sumpf- und Moorpflanzen . 276
Blumen, die ich im Vorbeifahren gefunden habe 292
Blumen an Griechenlands Stränden 312
Der Peloponnes im Herbst - ein Muss für jeden Botaniker 322
Referenzliteratur 350
Liste von im Buch gezeigten Landschaftsaufnahmen 352
Register der wissenschaftlichen Pflanzennamen 353
Register der deutschen Pflanzennamen 365
Kurzbiographie des Autors 374


bibliografische Angaben: 2015. 374 S., 770+ Abbildungen, kart.
Verlag: Selbstverlag Johannes Flohe
Anmerkungen:
 

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:
Joël Lodé
Plantas Suculentas de las Islas Canarias
Ewald Kajan
Pflanzen Griechenlands
Shamil Shete…
Gebirgsflora & Bäume des Kaukasus
Peter Rode,…
Buntsandsteingebiet um Stadtroda



Warenkorb
Aktuell
Kundeninformationen
Kontaktdaten