naturebooks.de
Startseite · Empfehlungen · AGB · Datenschutz
Versandkosten · Impressum · Kontakt · Warenkorb
 
Zwei Jahrhunderte Bestandesentwicklung von Moosen in der Schweiz
Edwin Urmi, Cécile Schubiger-Bossard, Norbert Schnyder, Niklaus Müller, Meinrad Küchler, Heike Hofmann, Irene Bisang
36,00 €   Stück
inkl. 5% MwSt, zzgl. Versand
 
Art-Nr. 01010400010
Lieferzeit ca. 2-7 Arbeitstage 2-7 Arbeitstage
 
Menge Stück

Retrospektives Monitoring für den Naturschutz



Moose können ebenso gefährdet sein wie Blütenpflanzen oder andere Organismen. Durch retrospektives Monitoring haben die AutorInnen die Bestandesveränderungen von Moosen in der Schweiz untersucht und können damit folgende Entwicklung nachweisen: Nicht nur bei Beständen von seltenen Moosarten wird ein Rückgang verzeichnet, auch mehrere häufige Arten erleiden Bestandeseinbussen. Es gibt auch Arten, deren Bestände stabil oder zunehmend sind. Die jeweiligen Bestandesveränderungen können sehr gross sein. Die hier angewandte Methode dient der Früherkennung von Veränderungen in der Artenhäufigkeit. Sie nutzt die Informationen, die sich aus Belegen in bestehenden Herbarien (Pflanzensammlungen) ablesen lassen. Dieses Verfahren ist auch auf andere Sammlungen übertragbar und kann damit zum Artenschutz anderer Organismen herangezogen werden. Allgemeine und spezielle Empfehlungen runden die Studie ab. Das wichtigste Fazit der Untersuchung ist: Naturschutz im umfassenden Sinn darf nicht auf seltene Arten beschränkt werden.


bibliografische Angaben: 2007. 139 S., durchgehend 4-farbig, kart.

Verlag: Haupt Verlag

Anmerkungen: Bristol-Schriftenreihe 18

 



Warenkorb
Aktuell
Kundeninformationen
Kontaktdaten